Oberhausen schließt seine Pforten!

Der 20.11.2018 wird für viele Pokemon Go Spieler wohl ein Tag bleiben, den sie nicht so schnell vergessen werden. Denn an diesem Datum hat das Mekka für Pokemonspieler in Deutschland seine Pforten für Pokemon GO geschlossen. Das vielen bekannte Centro galt in Deutschland stets als Anlaufstelle für PokemonGO, da es Sponsoringverträge mit der Firma Niantic am Laufen hatte und so eine unglaubliche Dichte an Pokestops und Arenen aufwies. Dieser Schritt kam für die Allgemeinheit unerwartet und vorallem sehr zügig. Binnen weniger Minuten war die Mehrzahl der Pokestops und Arenen auf der Karte verschwunden. Ratlosigkeit machte sich so unter den Spielern breit.
Schon früh 2018 machten Gerüchte die Runde, dass Unibail Rodamco seinen Vertrag mit Niantic nicht verlängern wird und auf kurz oder lang die Entfernung der Pokestops die Folge wäre. Aber nachdem es wieder ruhig geworden ist, geriet dies in Vergessenheit.

In einem Statement vom Centro Oberhausen hieß es:

Hallo Pokémon Fans! Wie Ihr nun bereits erfahren habt, wurden die allermeisten Stops und Arenen im Centro gestern Abend entfernt. Wir entschuldigen uns, dass wir Euch nicht vorher informieren konnten.
Wir mussten an den Community Days im Oktober und November die Erfahrung machen, das Community days an Samstagen in der Winterzeit im Centro nicht funktionieren.
Das Centro gibt ein Kundenversprechen: einen angenehmen Freizeitaufenthalt, um im Centro einzukaufen, zu Essen und zu Trinken. Dieses Versprechen konnten und können wir an Samstagen mit Community days nicht mehr erfüllen. Zu viele Pokémon Spieler treffen auf nicht Pokémon Spieler. Es gab Zwischenfälle in der Oase unter Spielern und Gästen sowie mit unserem Personal. Nach jedem Community Day bekamen wir eine Flut von Mails und Beschwerden, sowohl von Spielern als auch Nichtspielern, und das zu einer Zeit, in der das Centro sich nicht dem Besucheraufkommen der anstehenden Weihnachtszeit gestellt hat. In einigen dieser Beschwerden von Pokemonspielern wurde gefordert, dass wenn wir das alles nicht hinbekommen, sollen wir doch alles löschen.
Das haben wir nun veranlasst. Einige der Spieler, die ich über diese Entscheidung schon persönlich in der Oase informiert habe, konnten die Entscheidung nachvollziehen, obwohl gerade sie am meisten darunter leiden. Insbesondere für diese Gäste tut es mir leid.
Ein Ausdünnen der Stops und Verlagerung nach draußen auf den Weihnachtsmarkt hätte das Problem nur verlagert. Das war für uns keine Option.
Unser Vorschlag, die Community days nur auf Sonntage zu legen, wurde leider abgelehnt. Die Enttäuschung von euch Spielern ist verständlich. Aber wie gesagt , das Centro ist ein Shopping Center und für die Gäste wie aber auch unsere Shops verantwortlich.
Aus meiner Sicht war es daher der einzig logische Schritt nach den Erfahrungen im Oktober und November.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der lokalen Pokemon Go Community für die allzeit gute Zusammenarbeit, gerade zum Safari Event und eurer Wunschbaumspende im vergangenen Jahr. Es war uns eine Freude mit euch zu jagen
Wir nehmen nun Abstand von weiteren persönlichen Statements per PM oder Kommentar, da in diesem Post alle offenen Fragen behandelt sein sollten. Euer Centermanager Marcus Remark“
Somit geht eine Ära zu ende.
Joint unserem Discord!

Trete unserem Discord bei und werde teil der Community!

Maps für PokemonGO!

Auch wir sind gewillt die Maps zurück zu Pokemon Go zu bringen. Daher haben wir auch eine Map geschaffen auf der man die Spawns der Pokemon sieht, Raids und Pokestops ausfindig machen kann!